mini-longboard.de Header Longboard Ratgeber mini-longboard.de Header 2

Longboards bei amazon.de *

Mini Longboards bei amazon.de
Blue-tomato.com
Planet Sports | STREETWEAR.FASHION.SPORTS

Welches Longboard kaufen? Kaufberatung, Tipps und Empfehlungen

In Onlineshops und im Fachhandel können Sie viele verschiedene Longboards kaufen. Einsteiger, die sich das erste Mal mit der Frage beschäftigen, welches Longboard sie kaufen sollten, haben bei der Auswahl oftmals Schwierigkeiten. Das liegt natürlich vor allem an der enormen Auswahl: Die Anzahl der unterschiedlichen Shapes, Rollen, Kugellager, Achsen und Designs ist nahezu grenzenlos. Fakt ist aber, dass sich nicht jedes Longboard gleich gut fahren lässt und dass nicht jedes Modell zu jedem Fahrstil passt. Manche Longboards sind für Anfänger sogar gänzlich ungeeignet. Viele Einsteiger scheitern schon bei der Frage, ob sie sich eines der kompletten Longboards kaufen sollen oder ob es besser ist, sich aus den verschiedenen Bestandteilen ein eigenes Setup zusammenzustellen. Damit es Ihnen auch als absoluter Longboard Einsteiger gelingt, das Longboard zu kaufen, das perfekt zu Ihren Ansprüchen und Anforderungen passt, haben wir für Sie einen Kaufratgeber verfasst. Im Folgenden verraten wir Ihnen, welche Aspekte für den Kauf eines Longboards wichtig sind und wie Sie das Modell finden, mit dem Sie auf lange Sicht zufrieden sein werden.

Welches Longboard kaufen? Longboard beim Shop auswählen... *

Bevor Sie sich eines der Longboards kaufen, sollten Sie ein paar Fragen klären

Zunächst gibt es auf jeden Fall ein paar Fragen, die Sie beantworten sollten, bevor Sie überhaupt in Erwägung ziehen, eines der zahlreichen Longboards zu kaufen:

Je nachdem, wie Sie diese Fragen beantworten, kommt ein anderes Longboard für Sie in Frage. Prinzipiell sind Anfänger erst einmal gut damit beraten, sich für ein Longboard zu entscheiden, das speziell für Einsteiger entwickelt wurde. Es kombiniert ein angesagtes Design mit einer soliden Verarbeitung, wodurch es für ein angenehmes Fahrgefühl sorgt. Meist sind solche Anfänger Longboards wahre Allround-Talente, sodass sie sich für verschiedene Fahrstile eignen. Das hat den Vorteil, dass Sie zunächst ausprobieren können, welcher Fahrstil Ihnen am besten liegt, bevor Sie sich später eventuell noch einmal ein spezielles Longboard kaufen. Schauen Sie sich gerne unseren Ratgeber zu den Longboards für Anfänger an. Dort finden Sie auch kurze Testberichte zu einigen Modellen, die optimal für Einsteiger sind.

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein Longboard kaufen möchten

Im Handel gibt es unzählige Longboards zu kaufen. Gerade Einsteiger haben deshalb Schwierigkeiten, den Überblick zu bewahren und sich zu entscheiden, welches Longboard sie kaufen sollen. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen gerne helfen, die richtige Auswahl zu treffen, indem wir Ihnen erklären, welche Aspekte bei der Anschaffung von besonders hoher Bedeutung sind.

Wichtig ist in erster Linie, dass das Longboard zu Ihrem späteren Fahrstil passt. Allerdings ist das gerade bei Einsteigern leicht dahingesagt, denn die meisten Anfänger wissen überhaupt noch nicht, welche verschiedenen Fahrstile es gibt und welcher am besten zu ihnen passt. Aus diesem Grund gehen wir später noch genauer auf die unterschiedlichen Fahrtechniken und -disziplinen ein.

Wie eingangs erwähnt, stellt ein Allround-Longboard eine gute Wahl für Longboard-Einsteiger dar. Ein solches Board ermöglicht es Ihnen, verschiedene Disziplinen bis zu einem gewissen Grad auszuführen. Natürlich erhalten Sie mit einem Allround-Longboard aber kein Modell, mit dem Sie später alle Fahrtechniken perfektionieren können. Deshalb werden Sie später voraussichtlich noch einmal ein neues Longboard kaufen müssen, sobald Sie sich entschieden haben, welcher Fahrstil Ihnen am besten liegt.

Natürlich gibt es auch viele günstige Longboards zu kaufen und es ist verständlich, dass gerade Anfänger den Wunsch haben, nicht zu viel Geld auszugeben. Trotzdem sind zu preiswerte Longboards mitunter minderwertig verarbeitet und haben große Qualitätsmängel. Behalten Sie im Hinterkopf, dass eine schlechte Qualität bei Longboards immer auch mit einem Sicherheitsrisiko einhergeht. Sofern beispielsweise die Rollen schon bei kleinen Unebenheiten ausbrechen, besteht die Gefahr für gefährliche Stürze des Fahrers. Lesen Sie deshalb im Idealfall immer die entsprechenden Testberichte, bevor Sie sich eines der Longboards kaufen. Falls ein Longboard minderwertig verarbeitet sein sollte, sind die Rezensionen anderer Longboard-Fahrer die beste Möglichkeit, um davon schon vor dem Kauf zu erfahren.

Falls Sie nun glauben, dass ein gutes Longboard zwangsläufig teuer sein muss, ist das ebenfalls ein Irrtum. Sie können beispielsweise viele günstige Longboards online kaufen. Wichtig ist lediglich, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Studieren Sie deshalb unbedingt die Bewertungen und Testberichte. So können Sie sich vor dem Kauf informieren, ob das Board ein gutes Fahrgefühl bietet, ob es für Einsteiger geeignet ist und ob Sie eine lange Lebensdauer erwarten können.

Sie sollten ein Longboard kaufen, das zu Ihrem Fahrstil passt

Jedes Longboard besteht aus einem Deck, vier Rollen und zwei Achsen. Obwohl sich Longboards demnach alle vom Aufbau her ähneln, sind sie sehr vielseitig einsetzbar. Mittlerweile konnten sich in der Longboard-Szene viele verschiedene Fahrstile etablieren. Die bekanntesten sind:

Bei der Frage, welches Longboard Sie kaufen sollten, spielt Ihr individueller Fahrstil eine wichtige Rolle. Allerdings sollten sich Anfänger nicht unbedingt auf einen konkreten Fahrstil versteifen, sondern lieber nach einem vielseitig einsetzbaren Board Ausschau halten, das für verschiedene Disziplinen in Frage kommt. Lediglich Fortgeschrittene, die schon genau wissen, welchen Fahrstil sie später verfolgen möchten, sind mit einem Longboard gut beraten, das speziell für eine bestimmte Disziplin entwickelt wurde.

Cruisen ist der Fahrstil, den Anfänger zunächst am häufigsten verfolgen. Dabei bewegen Sie sich sehr entspannt von A nach B, ohne viel Wert auf Tricks oder maximale Geschwindigkeiten zu legen. Trotzdem ist es möglich, kleinere Tricks auszuführen. Sie können mit dem Longboard zur Arbeit, zur Uni, zur Schule oder zum Supermarkt cruisen.

Anfänger können sich auch eines der Longboards kaufen, die speziell zum Carven gedacht sind. Mehr Informationen darüber haben wir hier für Sie zusammengestellt. Mit einem Carving Longboard können Sie sowohl höhere Geschwindigkeiten erzielen als auch enge Kurven fahren.

Als Dancing bezeichnet man die Disziplin, bei der Elemente vom Tanzen, Surfen und Skaten kombiniert werden. Sie führen dabei eher weniger Tricks aus, sondern achten auf eine gute Show und eine ansprechende Ästhetik. Diese Longboard Disziplin eignet sich insbesondere für Fortgeschrittene oder für Fahrer, die bereits Erfahrungen beim Skateboarden oder Surfen sammeln konnten.

Downhill ist die Königsdisziplin unter Longboardern. Hier kommt es sehr auf Schnelligkeit an, weil Sie mit dem Longboard steile Berge oder Hügel mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometern pro Stunde hinab fahren. Für Anfänger ist dieser Fahrstil nicht geeignet, da Sie über die entsprechende Erfahrung verfügen sollten, um das Longboard auch bei hohen Geschwindigkeiten zu beherrschen. Erst, wenn Sie schon perfekt im Carven und Cruisen sind, sollten Sie darüber nachdenken, sich eines der speziellen Downhill Longboards zu kaufen. Mehr Infos zu diesem Longboard-Typ finden Sie hier: Downhill Longboard

Auf das Setup kommt es an

Um die Qualität eines Longboards zu bewerten, sollten Sie sich den Aufbau des Boards genau anschauen. Das gilt insbesondere für die Rollen. Sie bestimmen maßgeblich, wie haltbar das Board ist und wie gut es sich fahren lässt. Speziell der Durchmesser und der Härtegrad der Longboard Rollen sind wichtig. Je größer die Rollen sind, desto länger rollt Ihr Longboard, während Sie das Board mit kleineren Rollen besser beschleunigen können. Der Härtegrad wird als Zahl hinter dem Buchstaben „A“ angegeben. Je größer dieser Wert ist, desto härter sind die Rollen und desto besser können Sie mit dem Board gleiten. Allerdings bieten weichere Rollen einen besseren Halt und werden von Anfängern daher meist bevorzugt.

Bevor Sie sich eines der zahlreichen Longboards kaufen, sollten Sie auch die jeweiligen Achsen überprüfen. Eine breite Longboard Achse sorgt dafür, dass das Board ruhig und stabil läuft. Eine schmalere Achse gewährleistet hingegen eine bessere Mobilität und Wendigkeit. In unserem Ratgeber über Longboard Trucks erhalten Sie weitere Informationen darüber, worauf Sie bezüglich der Achsen achten sollten, wenn Sie ein Longboard kaufen möchten.

Aber auch weitere Komponenten des Setups beeinflussen das Fahrgefühl und die Qualität des Boards. Das gilt zum Beispiel für die Flexstufe. Sie gibt an, wie biegsam das Board ist. Prinzipiell sollte der Flex umso größer sein, je schwerer Sie sind. Eine kleine Flexstufe bietet sich hauptsächlich für leichte Personen an. Lesen Sie unseren Ratgeber über die Longboard Decks, um mehr über den Einfluss der verschiedenen Flexstufen zu erfahren und weitere Informationen darüber zu erhalten, worauf Sie bei der Auswahl des Decks achten sollten.

Fazit zum Thema „Welches Longboard kaufen?“

Es gibt ein paar Fehler, die Longboard Anfänger häufig begehen und die Sie besser vermeiden sollten, wenn Sie eines der auf dem Markt erhältlichen Longboards kaufen möchten:

Aus diesem Grund können wir Ihnen nur empfehlen, aufmerksam unsere Ratgeber und Testberichte zu lesen. Informieren Sie sich umfassend, um sicherzugehen, dass Sie sich für das richtige Board entscheiden und Ihre Anschaffung später nicht bereuen. Übrigens: Nicht immer ist es sinnvoll, ein Longboard zu kaufen. Für manche Fahrer eignen sich Skateboards besser. Schauen Sie sich unseren Longboard vs. Skateboard Vergleich an, um herauszufinden, ob Sie eher der Longboard- oder Skateboard-Typ sind. Mit all dem Wissen sollte die Frage "Welches Longboard kaufen" auch für Einsteiger gut zu beantworten sein.

Longboard kaufen beim Shop *